Drei von vier Arzneimitteln ohne Zusatznutzen

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) die Ergebnisse seiner frühen Nutzenbewertung von vier Arzneimitteln vorgelegt. Lediglich bei einem Präparat – Regorafenib – konnten die Kölner Wissenschaftler einen „Anhaltspunkt für geringen Zusatznutzen“ erkennen. Bei den übrigen drei sah das IQWiG den Zusatznutzen als nicht belegt an.

http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/pharmazie/news/2014/01/02/drei-von-vier-arzneimitteln-ohne-zusatznutzen/11767.html