NEU in der SCHOLZ Datenbank: Verbesserte Eingabe- und Analysefunktionen für Laborwerte, Vitalparameter und wichtige klinisch relevante Patientenangaben

Mit der neuen Funktion “Klinik und Labor” unterstützt die SCHOLZ Datenbank (SDB) nun die Eingabe von wichtigen klinisch relevanten Patientenmerkmalen (genetische Polymorphismen bei CYP-Enzymen, Raucherstatus oder Gewicht des Patienten etc.) sowie Laborwerten (Elektrolyte, Leber- und Nierenwerte, Blutfette etc.) und Vitalparametern (Blutdruck, Puls etc.).

Bei Eingabe dieser Werte erfolgt direkt eine automatische Bewertung, ob der angegebene Wert den herkömmlichen Normwerten entspricht.

Darüber hinaus ist das Programm in der Lage, die für die Medikationsanalyse wichtigen Werte direkt in die Analysefunktion zu übertragen. So wird z.B. bei Eingabe einer Kreatinin-Clearance die Niereninsuffizienz direkt im MDDI-Calculator berücksichtigt, um bei relevanten Arzneimitteln eine entsprechend notwendige Dosisreduktion zu berechnen.

Dies ist ein weiterer Schritt, um die Medikationsanalyse möglichst zeitsparend und komfortabel für unsere Anwender zu gestalten.

Gerne können Sie eine kostenfreie Demoversion der Datenbank anfordern unter http://www.scholz-datenbank.de/licenses/new?product_id=17