Interaktionen mit Lebensmitteln in der SCHOLZ Datenbank

Ein wichtiges Thema bei einer Medikationsanalyse zur Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) sind neben einem Wechselwirkungs-Check der Medikamente untereinander oder einer Nebenwirkungsanalyse auch die möglichen Interaktionen der Medikamente mit Nahrungs- und Genussmitteln.

Dazu gibt es die Funktion „Einnahmehinweise“ in der SCHOLZ Datenbank. Hier findet der Anwender mögliche Wechselwirkungen der eingegebenen Medikation mit Nahrungs- und Genussmitteln inkl. Mechanismen und Vorschlägen zur Risikominimierung. So kann man dem Patienten nicht nur den Tipp geben, dass er mit bestimmten Nahrungsmitteln vorsichtig sein muss, sondern ihn zusätzlich aufklären warum er z.B. mit Alkohol, mit Grapefruitprodukten oder Milch vorsichtig sein muss.

Mehr Informationen dieser und anderer Funktionen der SCHOLZ Datenbank finden Sie via www.scholz-datenbank.de bzw. www.eprax.de.