Validierung des MDDI Calculators weit vorangeschritten

Der neue MDDI Calculator ist inzwischen auf Basis von 158 Arzneimittelkombinationen getestet und validiert worden. Dabei wurde der Fokus auf solche Arzneimittel gerichtet, die als Substrate oder Inhibitoren in klinisch relevante Interaktionen involviert sind und in Deutschland große Bedeutung bei Verordnung und Abgabe von Arzneimitteln haben wie z.B. Statine, Calcium-Antagonisten, Beta-Blocker und Kardiaka, bestimmte Benzodiazepine und Hypnotika, Antikoagulantien vom Cumarin-Typ und NOAKs, Antidepressiva, Antidiabetika, Makrolid-Antibiotika, Antimykotika und Immunsuppressiva wie Ciclosporin.

Der MDDI (Multi Drug Drug Interactions) Calculator bildet das neueste Modul der Scholz Datenbank, welches in der Lage ist, multiple pharmakokinetische Interaktionen transparent darzustellen und diese durch Berechnung von AUC-Veränderungen nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ zu beschreiben.

Der MDDI Calculator wird auf Basis von in vivo-Daten validiert. Dabei werden die relativen AUC-Veränderungen, die der MDDI Calculator berechnet, mit den zu erwartenden Daten aus klinischen in vivo-Interaktionsstudien verglichen.

Folgende Ergebnisse ergeben sich bei Betrachtung der Abweichung von berechneten und erwarteten Werten:

  • 74 % der MDDI-Berechnungen: < 10% Differenz zu in vivo-Daten
  • 14 % der MDDI-Berechnungen: < 20% Differenz zu in vivo-Daten
  • 7 % der MDDI-Berechnungen: < 30% Differenz zu in vivo-Daten
  • 4% der MDDI-Berechnungen: < 50% Differenz zu in vivo-Daten
  • 1% der MDDI-Berechnungen: < 100% Differenz zu in vivo-Daten

Damit liegen 95% der berechneten Werte respektive die Differenzen zu den erwarteten Werten im Bereich dessen, was man bei einem Vergleich mit klinischen Daten als gute Übereinstimmung betrachten kann; diese Ergebnisse bestätigen, dass das neu entwickelte Modell der Multiplen Drug Drug Interactions in der SCHOLZ Datenbank eine robuste Grundlage hat. Die Validierung ist ein fortlaufender Prozess, in dem weitere Arzneimittelgruppen und neue Arzneimittel stetig aufgearbeitet werden sollen.

Mehr Information zum neuen MDDI Calculator finden Sie in der SCHOLZ Datenbank via www.scholz-datenbank.de bzw. www.eprax.de.