Aus aktuellem Anlass: CAVE Serotonin-Syndrom durch Interaktion serotonerg wirkender Substanzen mit Linezolid

16. Juli 2019 Aus Von root_g3o5m730

Aufgrund von zwei Fallberichten wird in der aktuellen Drug Safety Mail der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft vor der Interaktion des Antibiotikums Linezolid mit serotonerg wirksamen Substanzen aufmerksam gemacht.

Bei den beiden Patienten wurden Symptome eines Serotonin-Syndroms während der Therapie mit Linezolid und einem weiteren serotonergen Arzneimittel festgestellt, die sich nach Absetzen von Linezolid besserten.

  • Fall 1: 22-jähriger Patient, erhielt Linezolid + Escitalopram
  • Fall 2: frühgeborener Junge, erhielt Linezolid + Fentanyl

Das Antibiotikum Linezolid ist ein nichtselektiver, reversibler Inhibitor der Monoaminoxidase (MAO). Escitalopram gehört zu den selektiven Serotonin-Reuptake-Inhibitoren (SSRI). Für den serotonergen Effekt des Opioid-Analgetikums Fentanyl werden verschiedene Mechanismen postuliert.

Auch andere Opioide, serotonerg wirksame Antidepressiva und einige weitere Substanzen können bei gleichzeitiger Anwendung mit Linezolid ein Serotonin-Syndrom auslösen.

Bei Erkennung und Minimierung dieses Risikos hilft Ihnen selbstverständlich die SCHOLZ Datenbank!

Mehr Information zu diesen und anderen Arzneimittelwechselwirkungen finden Sie in der SCHOLZ Datenbank via www.scholz-datenbank.de bzw. www.eprax.de.

Quellen:

  • Linezolid: Komplexe Interaktion mit serotonergen Substanzen mit der Folge eines Serotonin-Syndroms, Drug Safety Mail 2019-39
  • Serotonin-Syndrom als additive Wechselwirkung unter Fentanyl; AMB 2013, 47, 43
  • WichtigeArzneimittelinformation zu Durogesic® SMAT. Janssen-Cilag GmbH.11.3.2013.
  • WichtigeArzneimittelinformation zu Fentanyl®-Janssen Injektionslösung.Janssen-Cilag GmbH. 11.3.2013.  
  • Opioid analgesic drugs and serotonin toxicity (syndrome): mechanisms, animal models, and links to clinical effects. Baldo BA; Arch Toxicol. 2018 Aug;92(8):2457-2473