Gebrauchsinformationen der SCHOLZ Datenbank im UKE für Patienten elektronisch verfügbar

31. Mai 2016 Aus Von admin

Die Krankenhausapotheke des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) druckt künftig auf die für jeden Patienten einzeln verpackten Tütchen mit verordneten Tabletten, Kapseln und Dragees einen QR-Code. Über diesen werden Patienten auf die Gebrauchsinformationen der SCHOLZ Datenbank auf www.beipackzettel.de weitergeleitet und können sich dort – zusätzlich zu einem Aufklärungsgespräch – über die Risiken und Nebenwirkungen verschriebener Medikamente informieren. Es handelt sich hierbei um ein deutschlandweit einmaliges Digitalisierungsprojekt.

Weitere Informationen