NEU in der SCHOLZ Datenbank: Erstellung des Medikationsplans zur Unterstützung eines effektiven Medikationsmanagements

29. September 2014 Aus Von admin

Die SCHOLZ Datenbank ist ein optimales Werkzeug für den Apotheker im Bereich AMTS und Medikationsmanagement. Durch die vielfältigen, praktischen Funktionen der Datenbank können Wechsel- und Nebenwirkungen in kürzester Zeit erkannt und analysiert werden, um mögliche Arzneimittelrisiken zu minimieren.

NEU ab September 2014 ist das AMTS-Modul der SCHOLZ Datenbank. Der Benutzer kann einen Medikationsplan, der alle wichtigen Hinweise für den Patienten zur Anwendung seiner Medikation enthält, schnell erstellen, für den Patienten ausdrucken, in der Patientendatei abspeichern und bei Bedarf aktualisieren. Dieser Medikationsplan unterstützt das Hauptziel und setzt wesentliche Anforderungen der Arbeitsgruppe für Arzneimitteltherapiesicherheit (Aktionsbündnis zur Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland) um. Diagnosen und Indikationen können blitzschnell den betreffenden Medikamenten zugeordnet werden. Hilfestellungen zur Angabe der richtigen Dosierung und Hinweise zur Einnahme des Medikamentes sind ebenfalls in diesem System enthalten, so dass dem Benutzer langwieriges Nachgucken in Fachinformation oder Beipackzettel erspart wird. Der Benutzer kann diesen Medikationsplan mit der Anschrift der Apotheke und dem Apothekenlogo oder der Arztpraxis versehen und dem Patienten Ausdrucken. Zusätzlich zum Medikationsplan bietet die SCHOLZ Datenbank die Möglichkeit, Patienteninformationen in Laiensprache bezüglich wichtiger gefundener Wechselwirkungen auszudrucken.

Mehr Information zum Medikationsplan und anderen praktischen Funktionen der SCHOLZ Datenbank via finden Sie unter http://www.arzneimittelrisikocheck.de/site/2-information-fur-apotheken.